Legionellen Infektionsschutz - Umkehrosmose, Wasserfilter, Rückverkeimungsschutz, Brunnenwasser, Aquaphor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Legionellen Infektionsschutz


Das mögliche Risiko:

Eines der Hauptrisiken für bakterielle Infektionen ist mikrobiologisch belastetes Dusch- und Leitungswasser (Bsp. Legionellen und Pseudomonaden).

Legionellen [wie auch weitere pathogene Bakterien] können in Wasserinstallationen vorkommen, sowohl im Warmwasser- als auch im Kaltwasserbereich. Massnahmen wie die Erhöhung der Wassertemperatur [im Warmwasserbereich] können Wirksamkeitslücken aufweisen [Stagnationsleitungen bei älteren Installationen, die erforderliche Temperatur wird nicht an jeder Stelle der Installation erreicht].


Weitere mögliche Ursachen:

Die Ursachen für das Auftreten dieser Keime können vielfältig sein: Absenkung der Heißwassertemperatur aus Energiespargründen,
im Wasser enthaltene Pathogene können einen Biofilm im Installations-system bilden, Rückverkeimung, längere Stagnationszeiten in Leitungen usw.


Die Lösung:

Die Medizinfilterserie bietet einen permanenten Infektionsschutz oder schnellen, flexiblen Schutz beim plötzlichen Auftreten von Keimen.
Schwerpunkt bei Duschfiltern ist der Schutz vor Legionellen-Bakterien. Diese können die gefährliche Legionärs-Krankheit (Legionellose) auslösen. Der häufigste Infektionsweg verläuft über das Einatmen von Aerosoltröpfen aus der Luft, die Legionellen enthalten. Quellen dieser Aerosole sind die Zapfstellen von Warmwasseranlagen wie z.B. Duschen. Infektionen, die durch pathogene Bakterien hervorgerufen werden können, werden durch die empfohlenen Sterilfilter ebenfalls zurückgehalten.


Die endständige Filtration ist somit eine sichere Lösung.


Einsatz-Beispiele:

  • Medizinischer Bereich: Kliniken, Senioren- und Pflegeheime

  • Sporteinrichtungen, Hotels

  • Kindergärten

  • Erholungs- und Freizeiteinrichtungen: Ferienanlagen, Boote, Wohnwagen

  • Öffentliche, gewerbliche und industrielle Einrichtungen

  • privates Umfeld: Miet- und Eigentumswohnungen


Duschkopf mit endständiger Hohlfasermembrane

Technische Daten:

Material Duschgehäuse: ABS
Duschausgang: 206er Lochmatrix mit
0,4 mm Porengröße
Distanzstück: POM
Farbe: weiß
Länge: 260 mm
Gewicht: ca. 200 g
Anschluss: Standardgewinde ½"
Temperaturbereich: bis 60 °C
Hohlfasermodul, Typ: outside-in; dead end
Filterfeinheit: 0,2 μm
Membranmaterial: PSU
Membrangehäuse: ABS
Membranpotting: PU
Membranoberfläche: 0,21 m2
Durchfluss Membran und AK: initial ca. 9 L/Min. bei
3,5 bar (0,35 MPa) dynamisch und 42 °C Wassertemperatur.
Orientierungswerte für Membran und Aktivkohleblock:



Kapazität:
Es wird ein Wechsel nach 5000 Liter oder stark
reduziertem Wasseraustritt empfohlen, spätestens
jedoch aus hygienischen Gründen nach 2 Monaten.
Anmerkung: Die Kapazität ist abhängig von der
Wasserqualität, insbesondere von der Partikelfracht und
–größe (Verblockungsindex = SDI – Wert).
Bakteriologischer Rückhalt > log 5 (> 99,999%)
Anmerkung Definition Rückhalt:
Rückhalt = log 10 A / B
A = Gesamtkeimzahl Eingang
B = Gesamtkeimzahl Filtrat
Herstellertest mit Brevundimonas diminuta
(Testkeim aus der Gruppe der Pseudomonaden)
A = 1,5x107 CFU/ml
B = 0 CFU/ml Messwert, ersetzt durch 1 CFU/ml
Ergebnis Rückhalt > 10,65.



Wasser- und Energieeinsparung:

Orientierungswerte:
Ausgehend vom Durchschnittswert normaler Duschen von ca. 16 Liter / Min. ergibt sich beim Multifunktionalen Duschkopf ein Wasseraustritt von ca. 8 L / Minute.

Dies bedeutet in etwa:
50 % Wasserersparnis
50% Energieersparnis



Somit steht auch eine Lösung für den privaten Bereich zur Verfügung, auch auf Reisen im Ausland:

http://www.lutzehrlich.de/trinkwasser im Ausland.html




Weitere Informationen und Bezugsquelle:


http://www.wasserenergetik.de/

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü